Mein Bericht an die Welt

Jan Karski

Jan Karsky geboren 1914 in Lodz / Polen , war der wichtigste Augenzeuge des Holocaust.Nach seinem Studium der Rechtswissenschaft und Diplomatie trat er nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges der polnischen UntergrundArmee bei, der polnischen Heimatarmee ( Armia Krajowa ). Da er sehr gute Sprachkenntnisse hatte , wurde Karski zum wichtigsten Kurier. Er überbrachte geheime Nachrichten zwischen Polen , Frankreich und Großbritannien.

1942/43 informierte Karski die Aliierten erstmalig über die systematische Ermordung der Juden . Er berichtete als Augenzeuge , verkleidet als ukrainischer Offizier , von den Ausmaßen der Verbrechen in einem Vernichtungslager. Später gelang es ihm durch einen Tunnel in das Warschauer Ghetto zu kommen , wo er ausgehungerte Kinder sah ; Tote , die nackt auf der Straße lagen , wahllos um sich schießende SS- Offiziere , die sich einen Spaß aus dem Töten der Juden machten . Jedoch wollte ihm keiner glauben und die Berichte wurden als Übertreibung der polnischen Exilregierung eingestuft.

Sein "Bericht an die Welt " ist bis heute sehr umstritten und wird teilweise als zweifelhaft eingestuft . Andere glauben wiederum, wenn die Aliierten früher reagiert hätten , wären nicht so viele Juden ermordet worden und der Krieg wäre früher entschieden gewesen.

Ich frage mich aber auch , wie kann Karski seinen ganzen Bericht so detailliert wiedergeben. Das sind 540 Seiten , wo fast jeder kleinste Augenblick seines Agentenlebens beschrieben wird . Er war immer auf der Flucht und konnte doch nicht sein ganzes handschriftlich notiertes Leben mit sich geführt haben... Aber nichtsdestotrotz , sehr interessanter Stoff. Und man lernt viel über die polnische Mentalität.

 

Mein Bericht an die Welt

EUR 12,99
Verlag:Suhrkamp Verlag
Seiten:620 Seiten
Autor:Jan Karski
ISBN:978-3518463673
Bestellen
Jan Karski
Mehr Informationen